home tipps tour2011 reiseberichte tiere wir Ausrüstung back next kontakt
Vorbereitungen:
Fortsetzung der Beschreibung Tag 1-3
Unser Landy soll verschifft werden
Im Hamburger Hafen kommt er in den Container

Oben: So werden Container behandelt



Joachim im Hafen

Unterwegs nach Hamburg 14.7.06

Oben: ;Rast kurz vor Hamburg 
Unten: Landy in der Lagerhalle

Die Vorbereitungen für die Verschiffung des Landys haben einige Zeit in Anspruch genommen. Zuerst mussten mal verschiedene Angebote eingeholt werden. Irritierend war dabei, dass sich keiner auf genauere Zeiten und Preise festlegen wollte. Im Nachhinein können wir das besser verstehen. Unser Schiff Grey Fox hatte mal eben 2 Wochen Verspätung. D.h. man muss wirklich mit ausreichend Vorlauf planen. Auch die Kostenunterschiede waren nicht zu knapp. So haben wir uns mit dem gewählten Anbieter gegenüber anderen Anbietern zwischen 200 und 700.- Euro gespart! Da das Auto vom Carnet-Inhaber im Hafen in Namibia abgeholt werden musste, hieß das für Annette Warten, Warten, Warten (In Swakopmund nur bedingt unterhaltsam). Ganz wichtig ist, dass man, sollte man die Verschiffung des eigenen Autos planen, auch noch Gebühren im Bestimmungsland dazurechnet (rund 600.- Euro umgerechnet, zahlbar bar in Rand)

Fortsetzung der Beschreibung Tag 1-3

Oben: Die Grey Fox
Unten:
Positionsmeldungen seit Lissabon